Search
image

Infoshop Salzburg

 

Be the first to review

Wir befinden uns in radikaler Opposition zum herrschenden, allumfassenden patriarchal-kapitalistischen Wirtschaftssystem und sehen uns eingereiht in eine weltweite Front im Kampf um, grob gesagt, Befreiung und ein herrschaftsfreies Leben.

Unsere Aktivitäten liegen vor allem im Sammeln, Austauschen, Anbieten und Diskutieren von Informationen über Klassenkämpfe, Feminismus, Gender, Antifaschismus, Repression, Knast und Gefangene, Globalisierung, Migration, Internationalismus, Antinationalismus, (Sub-)Kultur, den Kampf gegen Antisemitismus, uvm. Die Aktivitäten umfassen zudem die Organisation von und Teilnahme an Aktionen, Veranstaltungen und Demonstrationen zu unterschiedlichen Themen mit denen Öffentlichkeit geschaffen werden soll.

In unserem Vereinslokal befindet sich, neben aktuellen Zeitschriften (z.B. Malmoe), Magazinen (z.B. Antifaschistisches Infoblatt, Lotta, analyse & kritik, Wildcat, Grundrisse) und Büchern zu erwähnten Themen, ein umfangreiches Archiv zu den sozialen Bewegungen in Österreich und den angrenzenden Regionen seit den 80er Jahren.

Ebenfalls finden bei uns im Infoladen und andernorts Buchpräsentationen gemeinsam mit den Autor_innen und andere Diskussionsveranstaltungen statt.

Auch stehen wir für eine Belebung und Aneignung des öffentlichen Raumes von unten. Zum Beispiel organisierten wir von 2005 bis 2007 das „Reclaim the Park“ – Fest am 1. Mai im Lehener Park. Wir haben verschiedene Ausstellungen organisiert, z.B. über den spanischen Bürgerkrieg, die Verbrechen der Wehrmacht in Griechenland und die Proteste gegen den WEF-Gipfel 2001 in Salzburg.

Weitere Aktivitäten des Infoladen Salzburg sind:

  • Einen Raum bieten für Vernetzung und die Förderung von Systemgegner_innenschaft: jeden Montag, Mittwoch und Freitag von 18 – 21 Uhr. (Kaffee gibts auch.)
  • Workshops und Vorträge zu verschiedenen Themen
  • Organisation bzw. Mitorganisieren von Demonstrationen in Salzburg und Umgebung
  • Filmvorführungen im Infoladen

Wir sind…

…keine Partei (auch keine pseudo-unabhängige Parteivorfeldorganisation).

…kein unverbindliches Freizeitangebot für Hobby-Aktivismus zwecks persönlicher Identitäts- oder Sinnfindung.

…keine religiöse oder sonstwie spirituell-esoterische Struktur.

…keine Problem- oder Stoffsammelstelle 🙂

…keine Sozialarbeiter_innen, wir stehen nicht für die Abmilderung und Befriedung von sozialen Problemen, hervorgerufen vom alltäglichen Systemwahnsinn. Im Gegenteil.

Ihr müsst keine linksradikalen Expert_innen sein, um hier willkommen zu sein. Wir freuen uns über alle Leute, die sich ernsthaft eine befreite Gesellschaft wünschen und wirklich etwas ändern wollen. Dann seid ihr bei uns richtig.


We find ourselves in radical opposition to the dominant all-encompassing patriarchal-capitalist economic system and join a global front in the struggle for, broadly speaking, liberation and a life free of domination.

Our activities mainly focus on collecting, exchanging, offering and discussing information about class struggles, feminism, gender, anti-fascism, repression, jail and prisoners, globalization, migration, internationalism, anti-nationalism, (sub)culture, the fight against anti-Semitism, and much more . The activities also include the organization of and participation in campaigns, events and demonstrations on various topics that are intended to create publicity.

In addition to current journals (e.g. Malmoe), magazines (e.g. Antifaschistisches Infoblatt, Lotta, analyse & kritik, Wildcat, Grundrisse) and books on the topics mentioned, our club premises also contain an extensive archive on social movements in Austria and the neighboring regions since the 80s.

Book presentations together with the authors and other discussion events also take place in our info shop and elsewhere.

We also stand for a revitalization and appropriation of public space from below. For example, from 2005 to 2007 we organized the “Reclaim the Park” festival on May 1st in Lehener Park. We have organized various exhibitions, eg about the Spanish civil war, the crimes of the Wehrmacht in Greece and the protests against the WEF summit in 2001 in Salzburg.

Other activities of the Infoladen Salzburg are:

Provide a space for networking and the promotion of opponents of the system: every Monday, Wednesday and Friday from 6 p.m. to 9 p.m. (There is also coffee.)
Workshops and lectures on various topics
Organization or co-organization of demonstrations in Salzburg and the surrounding area
Film screenings in the information shop
We are…

…not a party (not even a pseudo-independent organization leading to a party).

…not a non-binding leisure offer for hobby activism for the purpose of finding personal identity or meaning.

…no religious or any other kind of spiritual-esoteric structure.

…no problem or material collection point🙂

…no social workers, we do not stand for the alleviation and pacification of social problems caused by the everyday madness of the system. On the contrary.

You don’t have to be left-wing experts to be welcome here. We are happy about all people who seriously want a liberated society and really want to change something. Then you’ve come to the right place.

image